Der Überblick

Ein Rabenflug, der Mönchsroman

Ein Rabenflug, der Mönchsroman

»Schritt für Schritt erforsche ich den Innenraum der Schwerkraft« ... ein Mönch liegt nach einem Höhlensturz im Dachstein totwund im Kloster, sorgende Mitbrüder erneuern für ihn die Sterbelitaneien (»Die List der Worte betrog die Zeit«) inmitten liturgischer Riten. Der darnieder- liegende Novize pmht iııtles seine ikıırische Schwerelosigkeit, imaginiert eine /in/.mıı ø/ııı/grrıfııxe zwischen einem Mönch und einer St't~w;ıı“ıleIš. gespuııııen aus der (wahren) Geschichte des Streits tier I leiligengeschwister Benedikt und Scholıısticıı. tier eine Rııheıızüchtcr, die andere Fluglöı'peı'ktıııtiige. hvitle ()rtleıısgı'ü1ıder   Dieser, von ge|'|ıı'igeııı Witz ıltırchhlitzte Mönchsroman in Briefen ist eine keine ( iet›lt›μ„ie der Gefühle, ein Traktat vom Flug tler Selıııatıeln, vtıın Ende cler Schwerkraft durch Dichtung. 1 lcı'lı-rt M:ttıı'eı's pures Fzthulieren wider die »Moden der lııııt~r|it'lı|eit« ist p›et'isch: ››Unterwanderung« jedweder kšewiíåhciıt-ıı ıniíštrııtıt dem kurzen Schluß und rneidet da izııtgt' \X/t-ilt-ıı heiın ııiizn Bcicannten. Ist das alles wııhr. wııs wir lesen? Nein, vielmehr es stimmt, nd der Rhyılınıııra wiegt uns leichrgcfedert »in die Ertle. in t|it' 1 iiiiıw.